Allergien & Intoleranzen


Viele Menschen leiden unter den unterschiedlichsten Allergien. Es handelt sich hierbei um "Fehlsteuerungen" im eigenen Immunsystem.
Die Bekanntesten sind derzeit durch Gräser- und Blütenpollen, Tierhaare, Hausstaubmilben und Nahrungsmittelallergien bzw. - unverträglichkeiten ausgelöste Heuschnupfen, Asthma bronchiale oder Neurodermitis.
Dazu kommen u. a. auch Schwermetallbelastungen, Umweltvergiftungen, die unser Immunsystem immer anfälliger machen.

Unter Umständen benötigt der Patient in diesem Fall in erster Linie tatsächlich eine sofortige Linderung der vorhandenen Beschwerden, z.B. verstopfte Nase, tränende Augen etc.
Hier kennen die meisten Patienten die Anwendung von symptomatisch wirkenden Medikamenten, wie Nasenspray oder Augentropfen, in schlimmeren Fällen eventuell sogar ein Asthmaspray.

Eine Allergiebehandlung in der Naturheilkundepraxis bedeutet jedoch stets eine Kombination unterschiedlicher Therapien um an den Ursachen zu arbeiten.

Oft steht eine Wiederherstellung oder Instandsetzung der Schleimhäute, insbesondere der Darmschleimhaut im Vordergrund. Dies beginnt meist mit einer Darmreinigung. Anschließend könnte eine mögliche Darmsanierung folgen.
Darauf bauen sich Therapien wie Ernährungsumstellung, ergänzende Infusionen oder eine Eigenbluttherapie auf. Die Phytotherapie (Pflanzenheilkunde) kann eine gute Unterstützung darstellen.


Alle hier aufgezeigten Indikationen sind beispielhaft, die in keinem Fall ein Heilversprechen bedeuten. Trotz aufgeführtem Anwendungsbeispiel kann eine Behandlung im Einzelfall auch nicht angezeigt sein.


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken